Hallo Gundula,
Ich habe in Ihren Tagebucheintragungen geschmökert, die Bilder und Texte auf mich wirken lassen und möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen bedanken.
Immer wieder kommt in Ihren Worten Ihre positive und dankbare Grundeinstellung zum Leben zum Ausdruck. Ich "benutze" Ihre Erlebnisse als Einstimmung auf meine Korfu-Reise... Ich bin 62 Jahre alt und beabsichtige im Oktober 28 Tage (für mich schon wegen "schlechtem Gewissen" meinem Mann gegenüber, der nie mitkommen würde, eine lange Zeit) zum ersten Mal nach Korfu zu reisen und liebe es, mich dadurch auf die Reise vorzubereiten, indem ich Reiseberichte lese. Ihre haben mir besonders gefallen.
Wann geht es denn wieder los??

Alles Gute! E.G.
Hallo Gundula, ich lese ihre Seite von Anfang an. Wir fahren jeden Sommer mit unserer ganzen Familie schon viele viele Jahre nach Plataria.Es ist schön mal zu erfahren wie es im Winter so ist. Wir freuen uns schon wieder auf den Sommer. Wir haben auch viele Freunde die wir manchmal nur im Sommer treffen. Die kommen aus den versch. Ecken von Deutschland, wie Berlin, Bremen, München, Stuttgart, Erfurt und Merseburg. Wir freuen uns schon wieder auf den Sommer und auf das Boot fahren.Das wartet schon auf uns und nirgndwo kann man so schön sich erholen, wie auf dem Meer in der Bucht von Plataria.
Wir haben in unserem ersten Jahr in dem Ferienhaus bei ihnen nebeban, mit der großen Platane im Garten gewohnt. Jetzt haben wir eine kleine Pension hinten im Ort.Ich hoffe sie schreiben noch recht viel und fotografieren noch viele schöne Bilder. Mich würde mal interesieren wie es jetzt in Gliki am Acheron aussieht ? Waren sie schon einmal dort oder haben sie was davon gehört.

Liebe Grüße Andrea
Hallo Gundula,
habe Dein Tagebuch zufällig entdeckt und gerne einige Seiten gelesen.
Was den Vodafone USB Stick angeht hast Du am Hafen von Plataria seltsamerweise einen besseren Empfang. Bei mir klappt sogar Skype Telephonie. Nimm doch mal Deinen Laptop, setze Dich in ein Cafe. Wenn Du was bestellst bekommst Du sicher auch Strom (REWMA) für Dein Laptop (meine Batterie hält nicht lange).
Erzähle ruhig "Halbwahrheiten" , dann sind wir nächsten Winter wieder unter uns in dieser schönen Gegend *lach*
Vielleicht treffen wir uns mal mit unseren Laptops am Hafen...
Momentan um 23.00 Uhr klappt es hier aber auch prima mit dem Empfang.
Grüße Adolf
Liebe Gundula,
war schon einige Male zu Besuch auf deiner Webseite, und nun endlich hinterlasse ich auch einen Eintrag:
Momentchen bitte ... ich lache gerade noch über
"Telearbeit - Wo bleibst du?" ... herrlich! Noch mehr davon!

Lieber Gruß
Alessa
Hallo Gundula
Hab mir mal ihre Seite angesehen,und heraus gefunden das da eine Menge
Kreativität und Substanz
in den Texten steckt.
Fantastisch

Leschonski
Liebe Gundula,
deine Lagune ist zauberhaft und zeugt von grandioser Vielseitigkeit.
Die Texte sind wunderschön und sehr gut auf deiner Seite präsentiert.
Na ja, die Sache mit dem "Armen Poeten" ist wohl so. Reich wird man so schnell nicht mit Worten.
Hauptsache aber ist, es macht Spaß. Und das tut es. Das merkt man deiner Seite an.

Liebe Grüße nach Göttingen
Gitte
Moin Moin,
da mußte ich mich doch sofort zu einem Gegenbesuch aufmachen. (geht ja doch nicht an, dass jemand durch mein Wohnzimmer schlurft und ich weiß nicht, wie es bei dem aussieht, oder? ­ ) Auf jeden Fall habe ich den Aufenthalt hier sehr genossen..

Gruß
Thomas Mentzel
In the morning...
Es müssen Jahrzehnte vergangen sein, seit ich diesen Titel zuletzt gehört habe. Esther und Abi Ofarim waren es wohl, die mich schon damals in traumatische Erregungszustände versetzten. Aber Du, Gundula, setzt echt noch einen drauf. Respekt - das ist wirklich Punk vom Allerfeinsten. ­
Micha
hallo gundula!
deine seiten sind sehr gehaltvoll und ansprechend. da dies ein "literarisches gästebuch" ist, werd ich dir ein gedicht hinterlassen:

leise, geliebte, leise...

lass uns dem tag
aus dem weg gehen
bevor uns die schatten
umschließen.

die erde ist
ein gutes bett
wenn
nur dein arm mich hält

ich schließ die augen
sehe jeden stern
und das blau der endlosigkeit

über uns und allem
weht ein abschiedswind
wenn ein anfang erst
vorbei ist

leise, geliebte, leise...

lieben gruß: Nikolaus Josef
Hallo

Diese Seite ist mal wieder ein Beweis, dass Literatur und graphische Gestaltung eine wunderbare Symbiose eingehen können. Alle Sinne werden angesprochen. Literatur im Netz kann, muss aber nicht öde sein Schön. hier zu sein.

Anhalli